Hexenschuss

Willkommen,
hier finden Sie als Betroffener – Hilfe
und Informationen zum Hexenschuss (Lumbago) und Rückenschmerz. Ein Hexenschuss bezeichnet einen plötzlichen akuten Rückenschmerz, der durch einen Bandscheiben Verschleiß, eine Ischiasnerv Reizung oder andere funktionelle Rückenstörungen entsteht.

Meist tritt der Rückenschmerz bei Menschen im Alter von 30 bis 50 Jahren auf und zwar schmerzhaft aber nicht gefährlich.

Hexenschuss – Schmerz der die Welt verändert!

Hexenschuss

Der Hexenschuss, jeder zweite Deutsche kennt den akuten Schmerz eines Hexenschuss, eine unbedachte Bewegung und die Schmerzen verändern die Welt.

Hexenschuss – akuter Kreuzschmerz

Akute Rückenschmerzen im unteren Bereich des Rückens führten neben der Bezeichnung Hexenschuss zu den Beinamen Lumbago, Lumbalsyndrom oder Lumbalgie.

Hexenschuss – Jeder wird zum Betroffenen

Experten sind sich sicher, dass diese Form der Rückenschmerzen im Laufe eines Lebens mindestens einmal bei jedem Menschen auftritt.

Statistiken, dass 30 bis 50 Prozent des Hexenschuss zwischen dem Alter von 30 bis 50 auftreten, sind im Wandel, denn diese Form des Rückenleidens tritt immer früher auf. Nach dem 60. Lebensjahr wiederum tritt ein Lumbago nur noch vereinzelt auf, was aufgrund einer Wirbelsäulensteifheit zurückzuführen ist.

HexenschussSymptome

Bei einem Hexenschuss kommt es zu einer akuten Blockade des Kreuzes, was zu starken Schmerzen führt. Eine aufrechte Körperhaltung ist aufgrund der starken Schmerzen nahezu unmöglich, sodass automatisch in eine gebeugte Schonhaltung gegangen wird.

Aufgrund der Blockierung des Kreuzes ist ein „normaler“ Bewegungsablauf nicht möglich. Die Beeinträchtigungen lassen gemeinsam mit den Schmerzen nach einigen Tagen nach. Die Lähmungserscheinungen werden in den meisten Fällen von blockierten Nervenfasern verursacht und lassen in den meisten Fällen mit dem Wiederherstellen des normalen Bewegungsablaufes nach. Die Selbstheilung des Körpers unterstützt auf nahezu unmerkliche Weise eine Behandlung von Hexenschüssen.

Statistiken des Erholungszeitraums

  • jeder Zweite erholt sich innerhalb von sieben Tagen
  • ungefähr 65 % benötigen vierzehn Tage, um sich wieder uneingeschränkt bewegen zu können
  • circa 90 % aller Betroffenen benötigen eine Generationsphase von vier bis sechs Wochen

Neue Themen:

Ischias-Schmerzen oder Ischialgien sind die Schmerzen, die aus dem Bereich des Ischias-Nervs entstehen. Der Ischias Nerv beginnt an den Waden und geht bis zur unteren Wirbelsäule. weiterlesesn: Ischiasnerv

Nackenschmerzen die starke Kopfschmerzen verursachen

 

Komplizierter Hexenschuss mit Taubheitsgefühl?

Bei einem komplizierten Kreuzschmerz, auch bekannt als radikulären Schmerz strahlt der Schmerz in ein Bein ab. Des Weiteren treten bei dieser Form des Hexenschusses Lähmungserscheinungen und Taubheitsgefühle auf.

Bei einem Taubheitsgefühl und Lähmungserscheinungen besteht der Verdacht eines Bandscheibenvorfalls oder einer Einklemmung des Ischiasnervs vor, was unbedingt durch einen Arzt abgeklärt werden muss. Auch gesundheitliche Probleme im Bereich des Beckens oder dem Bauch können zu derartigen Symptomen führen, die einem Hexenschuss ähneln.

Vorgehensweise zur Diagnose

Bei der Diagnose eines Hexenschusses wird als Erstes von dem behandelnden Arzt die Krankheitsgeschichte des Patienten und der Verlauf der Beschwerden dokumentiert. Auch mögliche Begleiterscheinungen sollten erwähnt werden, um eine genaue Diagnose zu ermöglichen.

Nach dem Festhalten des Krankheitsverlaufes kommt es zu verschiedenen Untersuchungen. Im Normalfall setzt der behandelnde Arzt auf verschiedene Bewegungsabläufe, um die Reaktion von Muskelgruppen und die Schmerzintensität einschätzen zu können. Bei einem Verdacht auf Seiten des Arztes kommen bildgebende Untersuchungen wie zum Beispiel ein Röntgen oder einer Magnetresonanztomografie zum Einsatz.

Diese Vereinigung aus Austausch mit dem Patienten, Untersuchungen und bildgebenden Untersuchungsverfahren lässt eine treffende Zuordnung der Symptome zu. Bei einem Hexenschuss oder anderem Krankheitsbild wird die gestellte Diagnose angewandt, um eine effektive Behandlung vornehmen zu können.

Verlauf einer Erkrankung und Therapiemöglichkeiten

Ein Hexenschuss kann von verschiedenen Faktoren ausgelöst werden, weswegen eine einheitliche Behandlungsmöglichkeit grundsätzlich nicht empfohlen werden kann.

Schmerzen lindern

Um eine Schmerzlinderung zu erzielen, setzen ein Großteil der behandelnden Ärzte zu Injektionen mit muskelentkrampfenden und schmerzlindernden Mitteln.

Des Weiteren kommen häufig Therapien in Tablettenform zum Einsatz, die dazu dienen, die Durchblutung zu verbessern. Eine Behandlung, die jeder Betroffene allein vornehmen kann, ist der Einsatz von wärmenden Elementen wie Heizkissen und Wärmflaschen. Die Beschwerden des Hexenschusses werden durch wohltuende Wärme gelindert, was es erleichtert, allmählich die gewohnten Bewegungsabläufe auszuführen.

Die Physiotherapie:

Eine Physiotherapie ist grundsätzlich empfehlenswert, wenn die Beschwerden länger als sechs Wochen anhalten oder Einschränkungen in Form von Lähmungen oder Taubheitsgefühl auftreten.

Eine Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur, angeleitet durch Fachkräfte, kann ebenfalls eine Linderung der aufgetretenen Beschwerden erzielen.

Ein weiterer Vorteil einer Physiotherapie ist, dass durch das Erlernen optimaler Übungen dauerhaft Rückenbeschwerden vorgebeugt werden kann. Ein Hexenschuss, bei dem der Ischiasnerv betroffen ist, weist Beschwerden auf, die mit Taubheit oder Lähmungen auftreten. Grundsätzlich gilt, dass bei auffälligen Einschränkungen ein Arzt, im Idealfall ein Facharzt in Form eines Orthopäden aufgesucht werden sollte. In einzelnen Fällen ist es bei dauerhaften Einschränkungen notwendig, operative Eingriffe vorzunehmen.

Auslöser eines Hexenschusses

Ein Hexenschuss ist in erster Linie auf Zerrungen der Muskelgruppen rund um das Kreuz herum zurückzuführen. Die Zerrung entsteht während alltäglichen Bewegungsabläufen wie ein abruptes Bücken oder schweres Heben.

Auch Klimafaktoren wie zum Beispiel feuchte Kälte können zu einem Hexenschuss führen. Des Weiteren vermuten Experten psychische Faktoren als Hexenschuss-Auslöser, denn Stress führt zu einer automatischen Verspannung beziehungsweise Verkrampfung der Muskulatur.

Dieser Muskelreflex führt zu einer Verspannung des Hartspanns (Rückenmuskeln), was dazu führt, dass Nerven eingeklemmt werden. Muskeln und Sehnen, die sich in der Tiefe des Rückens befinden, führen aufgrund der Muskelverhärtungen zu Gelenkblockaden. Die Gelenkblockierungen treten sowohl bei den kleinen Gelenken zwischen den einzelnen Wirbeln auf wie auch im Bereich der Kreuzdarmbeingelenke.

Die Kreuzdarmbeingelenke, auch bekannt als Iliosakralgelenke befinden sich zwischen dem Becken und dem Kreuz. Das Zusammenspiel der „Fugen“ zwischen dem Becken und Kreuz führt bei einer Überstrapazierung zu Blockierungen, was sich als Hexenschuss widerspiegelt.

Bewegungsmangel?

Bewegungsmangel aufgrund einer vorwiegend sitzenden Lebensweise führen nachweislich zu einer Verkürzung und Schwächung der Rückenmuskulatur. Die Schwächung und Verkürzung der Rückenmuskulatur tritt über Jahre hinweg schleichend auf und äußert sich schließlich in häufig auftretenden Rückenschmerzen sowie Hexenschüssen. Auch eine Verschlechterung der Körperhaltung wie zum Beispiel das „Entstehen“ nach vorn geneigter Schultern ist ein Hinweis auf eine Schwächung der Rückenmuskulatur.

Wie lange dauert ein Hexenschuss?

Die starken Schmerzen und Beschwerden bei einem Hexenschuss klingen normalerweise nach drei bis fünf Tagen ab. Wenn es zu starken Taubheitsgefühlen kommt müssen Sie einen Arzt hinzuziehen denn es ist möglich das der Schmerz eine chronische Form annimmt.
weiterlesen: Was ist ein Hexenschuss?

Woher kommt der plötzliche Schmerz

Plötzlich auftretende Rückenschmerzen entstehen meist in der Lendenwirbelsäule. Hervorgerufen wird er durch Verkrampfungen der Muskeln oder einem eingeklemmten Nerv.

Diese Schmerzen kommen meist unerwartet. Das Gefühl, tausend Nadeln würden in den Rücken gestochen werden und die Bewegungseinschränkung sind sehr schmerzhaft und lassen so schnell nicht nach. Um den Schmerz zu lindern und die Bewegung wieder herzustellen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Damit man bei einem Hexenschuss was tun kann, helfen kleine Sofortmaßnahmen.

Wer hilft wann und wo?

Telefon: 116 117 – Die Notrufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region – Sie können über diese Nummer einen Arzt hinzurufen, Wenn Sie am Wochenende wegen sehr starker Schmerzen durch einen Hexenschuss absolut bewegungsunfähig sind hilft dieser Notruf.

Erste Hilfe Maßnahmen

  1. In Akutsituation ruhig und gleichmäßig aus der Schmerzstellung herausbewegen
  2. Ruhestellung in einer Stufenlage einnehmen – in Rückenlage mit 90Grad gebeugten Knien
  3. Schmerzbereiche mit lokale Wärme behandeln – Wärmeflasche oder warme Wickel
  4. Leichte Schmerzmittel zum Aufheben des Schmerzens
  5. 1-2 Tage schonende gleichmäßige Bewegungen und Ruhe (keine Bettruhe)
  6. bei anhaltenden Schmerz kann Ihr Arzt eine Schmerzspritze geben

Hexenschuss Behandlung

Manch einer kennt den Hexenschuss schon aus leidvoller Erfahrung, andere trifft es, als ob ihn ein Blitz im Rücken getroffen hätte. Genau dies trifft auch zu, denn ohne große Anstrengung kann der Hexenschuss zuschlagen und einen sprichwörtlich wie vom Blitz getroffen, lahmlegen. Man kann sich weder aufrichten, noch eine andere Bewegung machen. Wenn dies geschieht, kann jeder direkt schon mit der Hexenschuss Behandlung anfangen. Oftmals helfen schon Kleinigkeiten bei der Hexenschuss Behandlung, wie zum Beispiel sich auf den Rücken legen und die Beine angewinkelt erhöht auflegen. weiterlesen: Behandlung

Das können Sie selbst tun:

Bei einem Hexenschuss oder akuten Rückenschmerzen können Sie nach der Akutsituation verschiedene unterstützende Maßnahmen durchführen die Ihnen gegen Schmerzen helfen. Zuerst sollten Sie Ihrem Rücken Ruhe gönnen (keine Bettruhe), meist gehen die Schmerzen nach einigen Tagen von alleine weg. Legen Sie sich stufenförmig auf den Rücken, dies wirkt krampflösend und beruhigt den Schmerz. Leichte Bewegungen oder Rückenübungen sind spannungslösend, wenn dazu noch Wärme an den betroffenen Stellen zugeführt wird, haben SIe schon wichtige Maßnahmen zur Heilung durchgeführt.

Stufenlagerung in der Akuten Schmerzphase

Stufenlagerung wirkt spannungslösen und entspannend auf die Muskeln, legen Sie sich in Rückenlage flach auf den Boden. Nutzen Sie als Unterlage eine wärmende Decke, danach winkeln Sie die Unterschenkel bis zu einem 90 Grad Winkel zu den Oberschenkel und legen die Füße hoch. Dadurch kann das Blut am besten zirkulieren und die geförderte Durchblutung hilft das Schmerzzentrum zu entspannen.

Wärme und Bewegung

Mit Hilfe von warmen Umschlägen, einer Wärmeflasche oder durch Bestrahlung mit einer Rotlichtlampe können die vom Hexenschuss betroffenen Stellen erwärmt werden. Wärme entspannt die Muskeln und hilft die Schmerzsituation zu lösen. Ein warmes Vollbad oder warme Packungen helfen ebenso. Nach 1-2 Tagen werden die ersten Schmerzen abgeklungen sein, dann ist der richtige Zeitpunkt um mit leichten Bewegungsübungen die Mobilität zu fördern. Unterstützend können leichte Schmerztabletten eingenommen werden.

Wirksame Hausmittel

Wenn Sie sich über weiter wirksame Hausmittel zur Behandlung des akuten Schmerzes bei einem Hexenschuss informieren möchten haben wir Ihnen dazu folgende Seiten vorbereitet, hier erfahren Sie alles über die Wärmebehandlung, Fango Packungen und viele andere Hausmittel bei Hexenschuss

Die Therapien & Behandlungen


Konservative Therapien bei akuten Rückenschmerzen:

 

Hexenschuss - RueckenschmerzDie Physikalischen Therapien: Langfristiger ausgleichender Sport mit stabilisierende Gymnastik mit umstellung der Lebensweise auf eine rückengerechtes Bewegen und Verhalten im Alltag. Dabei sollten Verhalten bei Arbeitshaltungen überprüft werden. Regelmäßige Auflockerungs- und Streckübungen über den Tag verteilt helfen besonders bei sitzenden Tätigkeiten.

Konservative Therapien:
Einrenken, manuelle Therapien, Wärmebehandlungen, Massagen, Dehnübungenen

Medikamentöse Therapien:
Schmerztherapie mit Analgetika und Antirheumatika, z. B. Schmerzspritzen, Ibuprofen

Operative Therapien:
nur in besonders schweren Fällen wie bei einem Bandscheibenvorfall wird ein operativer chirurgischer Eingriff nötig.

 

Volksleiden – Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören zur Hauptursache für Krankschreibungen und verursachen damit einen großen wirtschaftlichen Schaden. Gut informiert kann jeder etwas tun und den gefürchteten Rückenleiden wirksam vorbeugen. Jeder 2 Bundesbürger wird in seinem Leben mit akuten oder chronischen Rückenschmerzen konfrontiert.

Regelmäßige Übungen helfen gegen Rückenschmerzen

Schon 2 Minuten tägliche Rückenübung helfen die Rückenmuskulatur in Form zu halten und plötzlichen Rückenschmerzen vorzubeugen. Nehmen Sie sich täglich 2-5 Minuten Zeit und integrieren Sie kleinere Übungen in Ihren Alltag. Beachten Sie dabei folgendes::

    • Regelmäßig täglich fünf Minuten bewegen ist wirkungsvoller wie zwei Stunden im Monat
    • Am Anfang beginnen Sie mit leichten Bewegungsübungen, diese steigern Sie langsam
    • Bewegungs- Übungen gegen Hexenschuss immer in die schmerzfreie Richtung ausühren – weiterlesen: Hexenschuss Übungen

 

Tipps und Wissen

Fakten:

Rückenschmerzen, wie der Hexenschuss, der eingeklemmte Nerv, Bandscheibenvorfälle und Ischiasnerv Schmerzen gehören zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten unserer Zeit und stellen neben dem volkswirtschaftlichen Schaden eine hohe gesundheitliche Gefahr für den Einzelnen dar.

  • ca. 90% aller aller Erwachsenen in Deutschland hatten schon einmal einen Hexenschuss
  • ca. 40% aller Bundesbürger leiden unter wiederkehrenden akuten Rückenschmerzen
  • bei 4% der Bundesbürger über 30 Jahren treten chronische Rückenschmerzen auf
  • schon 30% der Jugendlichen unter 16 Jahren hatten schon Rückenschmerzen
  • Männer sind weniger betroffen wie Frauen
  • 40% aller Berufsunfähigkeiten sind auf Rückenkrankheiten zurückzuführen
  • ab einem Alter von 40 Jahren nehmen Rückenschmerzen akut zu
  • 75% aller berufstätigen Bundesbürger arbeiten mit Haltungsfehlern

 

Wann ist es wirklich ein Hexenschuss

Vom Hexenschuss spricht man wenn die Schmerzen im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule im unteren Rückenbereich entstehen.Dieser Bereich wird lumbaler Abschnitt genannt, daher spricht man beim Hexenschuss von einem Lumbago.

Einige andere Rückenleiden wie der Banscheibenvorfall oder der eingeklemmte Ischiasnerv können bei oberflächlicher Betrachtung mit dem Hexenschuss verwechselt werden.

Informationen zum Ischiasnerv und weiteren Rückenschmerzen:

Eingeklemmter Ischiasnerv: www.ischiasnerv.info

Rückenschmerzen: wikipedia.org/wiki/Rückenschmerzen

Was für Matratzen tun dem Rücken gut?

Wenn Sie öfters an einem Hexenschuss leiden könnte das an Ihrer Schlafmatraze liegen. Oft wird gesagt harte Matratzen sind gut für den Rücken, so ist das aber nicht. Eine optimale Liegeposition ist bei Wasserbetten gegeben, dort fügt sich die wassergefüllte Matraze dem Körper an und verhindert somit Fehlstellungen. Bei harten Matratzen kann es zu Hohlstellungen im Lendenwirbelbereich kommen, das führt zu einer Verspannungen der Muskulatur und kann einen Hexenschuss auslösen, bzw. verursacht Schmerzen und Schlafstörungen. Wenn Sie Ihre Matratzen zu weich wählen versinkt der Körper und gibt Ihrem Rücken nicht genaug halt.

Kommt Hexenschuss von Sport und Bewegung?

Nicht zwangsläufig! Die Hauptursache für Hexenschuss und Rückenschmerzen ist ein Mangel an Bewegung. Auch Sport mit einseitigen Bewegungsabläufen schädigt die Rückenmuskulatur. Am besten sind sanfte ruhige und gleichmäßige Bewegungen, die über einen längeren Zeitraum ausgeführt werden. Was hilft bei Hexenschuss – sie sind mit einem Schlag lahmgelegt, bleiben Sie in der Stellung und bewegen Sie sich nur ganz langsam auf.Hier finden Sie Tipps was sie zur Soforthilfe bei Hexenschuss tun können um wieder eine normale Bewegungsfreiheit zu erlangen. Welche wirksamen Behandlungs- Möglichkeiten gibt es und welches Arzt behandelt Ihren Hexenschuss.
Lesen Sie weiter: was tun bei Hexenschuss

Gegen Rückenschmerz – Wundermittel YOGA?

Früher rieten Mediziner bei akuten Rückenschmerzen oft zur Bettruhe, diese Zeiten sind vorbei und moderne medizinische Studien beweisen, die sanfte Bewegung hilft – bei Ischias und Rückenschmerz.

Sitzende Haltung am Schreibtisch und fehlende Bewegung in der Freizeit sind häufigste Ursachen für schmerzhafte Erkrankungen an Rücken, Muskeln, Bändern und verursachen auch das ein Nerv eigeklemmt wird. Wissenschaftler und Experten raten nach neuen Studien zu sanften Yoga gegen Rückenschmerz. Yoga-Schulen gibt es in jeder größeren Stadt und die Bewegung beim Yoga bring den Körper in Gleichklang mit der Seele und dem Geist. Sicher ist es eine kleine Überwindung – eine Neue Sache, dieses Yoga. Aber Yoga ist nicht nur bei vorhandenen Rückenschmerz eine gute Heilungsunterstüztung sonder eine besonders wirksame Methode Rückenschmerz vorzubeugen.

Gehen die Schmerzen allein weg?

Schmerzen können nach einer Beruhigung der gestörten Region wieder weniger werden. Gesünder ist es aber bei Hexenschuss und Rückenschmerzen eine Umstellung der Bewegung vorzunehmen, also mehr sportliche Aktivität und Bewegungsabläufe. Achten Sie auch beim Arbeitspaltz auf gesundes Sitzen.

Sind ältere Menschen besonders gefährdet?

Nein, die häufigsten Hexenschuss Vorkommnisse sind bei Menschen im ALter von 30 bis 50 Jahren, das liegt vielfach daran das wir heutzutage weniger Bewegung im Beruf haben wie früher und oft sitzende Tätigkeiten ausgeübt werden. Bei älteren Menschen, ab 60 kommt es selten zu Hexenschuss, da bei Ihnen eine Versteifung der Wirbelsäule eine Verdrehung oder Verkanntung der Wirbel nicht zulässt.

Bei Hexenschuss nur liegend kurrieren?

Nein, die liegende Position lässt die Muskeln nicht entspannen. Besser ist regelmäßige sanfte Bewegung. Zur Vorbeugung von Hexenschuss ist sschonender Sport und regelmäßige leichte körperliche Aktivität in Beruf und Freizeit die beste Möglichkeit, die Rückenmuskeln zu stärken. Für die Versorgung der Bandscheiben und kräftigung der Rückenmuskeln bieten sich Rückenschulen an.

Ischias- Was ist gesünder Stehen oder Sitzen?

Vielfach denkt man das der Körper im sitzen mehr geschont wird als in der Bewegung und im Stehen. Aber gerade im Sitzen ist der Druck auf die Wirbelsäule hoch und belastet diese. Besser ist Bewegung, da werden Muskel gelockert und die Wirbel nicht unatürlich belastet.

Hexenschuss oder einen Bandscheibenvorfall?

Ein Hexenschuss ist lediglich eine ungefährliche Reizung der Nerven durch Muskelverspannungen. Dahingegen kommt es bei einen Banscheibenvorfall zu einem Riß in der Aussenhülle der Bandscheibe und dadurch zum austreten des weichen Kerns der dann auf den Rückenmarkskanal drückt. Weiterlesen Bandscheibenvorfall

Aktuelles:
Im Frühjahr und Sommer lockt das schöne Wetter eine Vielzahl von Menschen in Ihre Gärten, aber gerade bei der Gartenarbeit kommt es bei schweren Arbeiten wie Umgraben immer wieder zu akuten Rückenunfällen und Hexenschuss.

Achten Sie bei Gartenarbeit auf eine Rückenschonende gerade Haltung. Heben Sie aus den Beinen herraus und entlasten Sie dabei den unteren Rücken. Machen Sie vor schwerer Arbeit eine Aufwärmung der Muskulatur und achten Sie auf ausreichende Erholungs-Pausen.

Prognose:

Ein Hexenschuss muss nicht zwangsläufig in eine schwere Erkrankung übergehen. Bei über 50% der Betroffenen gehen die Schmerzen in 3-5 Tagen von allein zurück oder verschwinden ganz. Da meist nur die oberflächlichen Symptome behandelt werden sollte nach einem Vorfall auch auf die Ursachen eingegangen werden. Obwohl Rückenschmerzen als Volkskrankheit gilt, haben die meisten Betroffenen eine gute Prognose und könnten mit den richtigen Therapiemitteln Ihre Rückenschmerzen beheben.

Operation oft nicht nötig!

In Deutschlannd werden pro Jahr mehr als 160.000 Operationen an der Wirbelsäule durchgeführt. Experten sprechen von einer Vielzahl unnötiger Eingriffe, dabei könnten über 40 Prozent der chirurgischen Maßnahmen konservativ behandelt werden. Besonders Bandscheibenpatienten können nach heutigen modernen Behandlungsmethoden intensiv konservativ behandelt werden.

weiterlesen: Hexenschuss Symptome