Krankenversicherung: privat vs gesetzlich

Wer kann sich privat versichern oder kann jeder sich privat versichern? Nein, nicht jeder wird in die private Krankenversicherung aufgenommen, sondern nur Angestellte die über ein Einkommen über der „Jahresarbeitentgeltgrenze“ liegen, Beamte und Selbstständige.

Anzeige - Versicherung vergleichen!

Foto: © motorradcbr/Fotolia

Wenn ein Wechsel in Frage kommt, dann sollte dieser Wechsel so früh wie möglich vorgenommen werden, denn je jünger der Antragsteller ist, desto günstiger fällt der Beitrag aus. Zudem wird bei der Antragstellung eine Gesundheitsprüfung durchgeführt. Nur dann wenn der Antragsteller vollkommen gesund ist, wird er ohne Einschränkungen in die PKV aufgenommen. Sollten allerdings bereits ein Hexenschuss oder andere Rückenbeschwerden beispielsweise vorliegen, dann kann das entweder dazu führen, dass ein Beitragszuschlag bezahlt werden muss oder aber der Antragsteller abgelehnt wird.

Sollte es absehbar sein, dass es möglich ist, sich in den nächsten Jahren privat zu versichern, dann kann die Aufnahme ohne eine erneute Gesundheitsprüfung für einen späteren Zeitpunkt gesichert werden mit einem sogenannten Optionstarif.

Die GKV – die gesetzliche Krankenkasse

Gemäß des Paragrafen12 SGB V Therapien erstattet die viel kritisierte GKV in Deutschland die „ausreichenden, zweckmäßigen, wirtschaftlichen und notwendigen“ Therapien. Interessant ist, dass das deutsche Gesundheitssystem noch immer zu den besten weltweit gehört.

Seit 2009 sind die Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse einheitlich und die Leistungen der Krankenkassen gleichen sich zu circa 95 % und die restlichen 5 % sind es, die einen Wechsel der Krankenkasse interessant machen. Vor allem aufgrund dieser Kriterien unterscheiden sich die gesetzlichen Krankenkassen voneinander:

  • Serviceleistungen
  • Zusatzleistungen – wie beispielsweise Reiseimpfungen, die übernommen werden, professionelle Zahnreinigung, Leistungen in der Naturheilkunde beispielsweise bei einem Hexenschuss
  • Bonusmodelle – hier sind pro Jahr bis zu mehreren hundert Euro möglich, beispielsweise für die Mitgliedschaft in einem Sportverein zur Vorbeugung von einem Hexenschuss

Wichtig ist, dass jeder sich bei der Auswahl seiner Krankenkasse nach seinen persönlichen Bedürfnissen richtet. Wer sich nicht sicher ist, der kann sich ausführlich beraten lassen, ob die PKV oder die GKV das passende ist.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*