Hexenschuss vorbeugen

Einen Hexenschuss vorbeugen kann man mit wirksamen Maßnahmen und einer gesunden Lebensweise. Auch nach dem Eintreten des Hexenschuss lassen sich mit wenigen Mitteln einige vorbeugende Schutzmaßnahmen umsetzen.

Eine gesunde Lebensweise und wirksames Rückenmuskeltraining hilft einem Hexenschuss vorzubeugen. Dabei wirkt sanfte regelmäßige Bewegung wie beim Yoga am besten.

Hexenschuss vorbeugen und schützen


HexenschussIn unserer heutigen Zeit sind bedingt durch beruflichen Stress und privater Hektik eine Vielzahl von ungünstiger Veraussetzung zur beibehaltung unserer Gesundheit gegeben. Körperliche Fehlhaltungen begegnen uns am Arbeitsplatz, aber auch bei falsch betriebenen Sportarten oder Gesundheitswahn. Diese dauerhafte falsche Bewegung und Haltung des Körpers führt zu schmerzhaften Fehlstellungen und einer Verkürzung der Rückenmuskulatur und dadurch zu Rückenschmerzen und Komplikationen wie dem Hexenschuss.

Eine gesunde Lebensführung ist der Grundsatz um eine Beweglichkeit der Muskulatur und Gelenke im Rückenbereich und der Wirbelsäule aufrecht zuerhalten und den vielen Formen von Rückenschmerzen vorbeugen. Dabei kann regelmäßige körperliche Bewegung nicht nur dem Hexenschuss vorbeugen, sondern sorgt auch für ein glückliches Lebensgefühl und körperlicher und Ausgeglichenheit.

Hexenschuss im Alltag vorbeugen:

  • Entspannungspausen im Alltag und auf Arbeit
  • gesunde Ernährung – kein Übergewicht
  • Heben Sie Gegenstände mit geradem Rücken aus der Hocke an
  • Training der Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur
  • Rückentraining im Sportstudio
  • stetige Bewegung entspannt die Muskulatur
  • Vermeiden Sie schwere einseitige Belastungen

Sportarten die dem Hexenschuss vorbeugen

  • Schwimmen, Radfahren, Spazieren
  • Yoga, Entspannungstraining
  • Rückenschule im Fitness-Studio

„Meine eigenen Erfahrungen: Ich habe nach vielen Jahren mit regelmäßigen Hexenschuss meinen Arbeitsplatz umgestellt und neben einem ergonomischen Stuhl habe ich Entspannungszeiten eingeführt. Dabei stehe ich regelmäßig auf und bewege mich für eine Minute. Zum Ausgleich gehe ich in eine Gymnastik Gruppe im Frauenfitnessstudio und zuhause versuche ich meinen Mann zu aktivieren und wenigstens am Wochenende regelmäßige Aktivitäten, wie Fahrradfahren oder Schwimmen durchzuführen. Das hilft mir persönlich sehr und durch die Vorbeugenden Maßnahmen sind meine Rückenbeschwerden und auch der Hexenschuss seltener geworden.“