Hexenschuss Hausmittel

Hausmittel können bei Hexenschuss eine sehr positive Wirkungen zeigen. Was Sie alles tun können um mit wirksamen Hausmitteln einen Hexenschutz zu kurieren, erfahren Sie auf dieser Seite.

Hausmittel gegen Hexenschuss sollten immer nur dann angewand werden wenn eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen werden kann. Bei länger anhaltenden Schmerzen ist immer die ärztliche Diagnose zu holen.

Was sind Hexenschuss Hausmittel


Hexenschuss

Oft genügt schon nur eine einzige unvorsichtige oder auch zu schnelle Bewegung – und sofort kann die betroffene Person sich kaum noch bewegen.

Hierbei handelt es sich um einen Hexenschuss. Die Ursachen sind sehr vielschichtig. Zwar gibt es gegen den Hexenschuss auch die Möglichkeit der Spritzen. Aber zuvor kann der Betroffene auch mit einem gesunden Hexenschuss- Hausmittel probieren. Hexenschuss- Hausmittel bestehen unter anderem in der Zuführung von Wärme, aber auch die Zuführung von Kälte kann lindernd wirken. Das hängt vom jeweils individuellen Empfinden der Person ab und muss ganz für sich persönlich entschieden werden. Sollten die angewandten Hexenschuss Hausmittel keine Verbesserung zeigen, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen.

Wirksame Mittel für jedermann:

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie dem Hexenschuss mit guten Hexenschuss Hausmitteln begegnet werden kann:

Hat ein Hexenschuss zugeschlagen, wird es als Hexenschuss Hausmittel empfohlen, sich in der Stufenlage hinzulegen. Dabei liegt die Person auf dem Rücken und hält die Beine im rechten Winkel gebeugt. Es ist auch möglich, statt mit angewinkelten Beinen mit angezogenen Beinen zu liegen.

Ein weiteres bekanntes Hexenschuss Hausmittel besteht in der Zuführung von Wärme. Hierzu kann eine Wärmflasche auf den Rücken gelegt werden, was zur Weitung der einzelnen Blutgefäße beiträgt. Hierdurch werden die typischen Verkrampfungen während eines Hexenschusses ganz sanft gelöst. Statt einer Wärmflasche kann auch ein in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmtes Kirschkernkissen benutzt werden.

Wärme als Hausmittel

Wer die Möglichkeit hat, kann sich auch Fango besorgen oder besorgen lassen. Dies ist meist in Drogerien oder Apotheken zu erwerben. Es handelt sich hierbei um fertige Fangopackungen, die bei diesem Hexenschuss Hausmittel einfach nur noch in der Mikrowelle oder gegebenenfalls in einem heißen Wasserbad erwärmt wird. Das Hexenschuss Hausmittel Fangopackung wird anschließend in ein Handtuch eingewickelt und auf die betroffene Stelle auf den Rücken gelegt. Der Effekt ist der gleiche wie mit der Wärmflasche oder dem Kirschkernkissen. Nur wird die Fangopackung unter Umständen länger halten, da Fango Wärme entschieden länger speichern kann.

Kälte als Hausmittel

Für Personen, die Kälte als lindernder empfinden, kann als Hexenschuss Hausmittel eine Kältepackung empfohlen werden. Diese gibt es fertig in allen Apotheken zu kaufen. Die Kältepackung hat im Kern ein Kryogel oder ein anderes Gel, das Kälte lange speichert. Dass Hexenschuss Hausmittel Kältepackung wird im Gefrierfach des Kühlschranks nach Anleitung, die sich auf der Packung befindet, gelagert. Nach der angegebenen Zeit wird die Packung in ein Tuch gewickelt und direkt auf den Rücken aufgelegt. Wichtig ist, zu beachten, dass die Packung nicht länger als auf der Verpackung angegeben auf derselben Stelle liegen bleibt, da es sonst zu Verletzungen der Haut kommen kann.

Hausmittel – Nicht für jedermann!

Ein auf den ersten Blick etwas seltsam anmutende Hexenschuss Hausmittel besteht darin, dass die Person sich mit Brennnesseln auf den Rücken schlägt. Dies wird zwar zunächst sehr wehtun. Aber durch die entstehende Bläschenbildung durch die Nesseln entsteht ein enormer Wärmestau auf dem Rücken. Dieser hat bei diesem Hexenschuss Hausmittel die Folge, dass durch diese Wärme die Verkrampfungen leicht gelöst werden. Ob jemand bereit ist, dieses Hexenschuss Hausmittel anzuwenden oder nicht, liegt im Ermessen der jeweiligen Person.

Heiss baden oder Duschen

Es gibt auch noch andere Hexenschuss Hausmittel, die vielleicht nicht ganz so schmerzhaft sind. Sofern die vom Hexenschuss betroffene Person dazu in der Lage ist, hat es sich bewährt, sehr heiß zu duschen. Dabei sollte der Duschstrahl immer wieder auf die betroffene Stelle geführt werden.

Ein weiteres, weitaus angenehmeres Hexenschuss Hausmittel besteht darin, einfach ein angenehm wirkendes heißes Entspannungsbad zu nehmen. Eventuell mit einem Zusatz aus Badeölen, die der Verspannung entgegenwirken können.

Essig fördert die Durchblutung

Was auch sehr gute Wirkung zeigt, ist ein Hexenschuss Hausmittel, bei dem die betroffene Person sich von einer zweiten Person den Rücken mit warmem Essigwasser abreiben lässt. Anschließend kann einem alten Hexenschuss Hausmittel zufolge ein Umschlag mit zerdrückten, heißen Kartoffeln aufgelegt werden. Dieser wird zusätzlich noch gut abgedeckt und verbleibt bis zum Erkalten der Kartoffeln auf dem Rücken liegen.

Sehr gut hilft ein Hexenschuss Hausmittel, bei dem die Person eine Kur mit Präparaten aus der Teufelskralle macht. Diese sind in Apotheken erhältlich.

Es hilft auch sehr gut, wenn das Hexenschuss Hausmittel, bestehend aus zwei Gläsern Schnaps, heißgemacht, angewandt wird. Dieser Schnaps wird nicht etwa getrunken, sondern es wird ein Tuch damit getränkt. Das so getränkte Tuch wird so heiß wie es erträglich ist auf den Rücken gelegt. Ein mehrmaliges Wiederholen bringt den gewünschten Erfolg.

Johannisöl gegen Hexenschuss

Eine weitere Hilfe stellt das Hexenschuss Hausmittel Johannisöl dar. Einfach die betroffene Stelle mit etwas erwärmtem Johannisöl einreiben.

Meerrettich als Hexenschuss Hausmittel

Wenn ein frischer Meerrettich im Haus ist, macht sich das folgende Hexenschuss Hausmittel sehr gut: Der frisch geriebene Meerrettich wird 1 : 1 mit Weizenvollkornmehl vermengt. Dieses fertige Gemisch wird erwärmt, wodurch die ätherischen Dämpfe des Meerrettichs freigesetzt werden. Hiermit werden nun die betroffenen Stellen eingerieben.

Redaktionstipp: Wir empfehlen als gutes altes Hexenschuss Hausmittel ein heißes Bad, versetzt mit Heublumenessenz.